Möbeltyp

Möbeltyp (Tisch, Stuhl, Bett…)

Vitrine, Kirschbaum, ca. 1820

Diese kleine, recht niedrige Vitrine aus Kirschbaum ist mit einer Tiefe von gerade einmal 32 cm auch für kleiner Räume geeignet.
Sie stammt aus der Pfalz aus der Zeit um 1820 und ihr Inneres und die Böden sind mit Stoff ausgekleidet.
Ursprünglich verfügt sie über 4 Böden, die auf dem Bild nach der Restauration jedoch noch nicht wieder eingebaut sind.
Höhe und Aufteilung sind also variabel.

Barock Küchenschrank, Tanne, ca. 1780

Dieser wunderschöne, spätbarocke Weichholz-Küchenschrank aus Tanne stammt aus der Zeit um 1780.
Er besticht durch seinen etwas schmaleres, kunstvoll aufgesetztes Oberteil, welches neben den Original-verglasten Türen noch 2 kleinere Schubladen beherbergt.
Die gerollten Standfüße des Aufbaus dienen dabei noch als seitlich uneinsehbare, zusätzliche Ablagefächer.

Weinschrank, Nussbaum, ca. 1840

Dieser wunderschön gemaserte und ins eienm Inneraum angenehm warm beleuchtete Weinschrank aus Nussbaum ist ca. 1840 im Elsass gebaut worden.
Hinter seinen Türen befindet sich im unteren Bereich in 22 Liegebuchten Platz genug für etliche -auch übereinander- gestapelt liegende Weinflaschen, während sich darüber noch 4 kleine Schubladen für Kapselschneider, Korkenzieher und andere Dinge verbergen.
Im verstrebten Sichtbereich ist auf 2 gläsernen und einem hölzernen Regalboden genügend Platz für stehende Flaschen und Accesories. Hängend lassen sich hier auch noch rund 27 Weingläser aufbewahren.

Renaissance Brandschrank, Eiche, ca. 1550

Brandschrank Renaissance

Eine echte Spezialität!

Zum Verkauf steht dieser Brandschrank aus der Renaissance um 1550.
Er ist deutscher Herkunft und verfügt über ein sehr aufwändiges Schließsystem.
Der Schrank hat aufgrund seiner Funktion truhenähnlichen Charakter und kann in mehreren Einzelteilen mit dem Hab und Gut des Hauses im Falle eines Ausbruchs von Feuer transportiert werden. Hierzu gibt es mehrere seitliche Griffe.

DSC_0936_Fotor

DSC_0933_FotorDSC_0935_Fotor

Brandschrank, Nussbaum, ca. 1880

Dieser Brandschrank besteht aus 3 einzelnen Truhen-artigen Schrankteilen, welche jede für sich, über seitliche Tragegriffe zu heben ist. Diese Art von Schränken haben früher die kostbarsten und wichtigsten Dinge des Haushalts beherbergt, um im Falle eines Brandes, möglichst schnell aus dem Haus geschafft zu werden. Der Schrank ist aus Nussbaum gefertigt und entstammt der Gründerzeit um ca. 1880.

Edler Sekretär, Kirschholz, ca. 1820

Dieser wunderschöne, sehr edle Sekretär aus dem Rheinland entstammt der Zeit von ca. 1820 und wurde seinerzeit aus Kirschbaum angefertigt. Neben einem sehr schönen und wertigen Innenleben besticht dieses Stück durch drei große Schubladen im unteren Teil, sechs mittlere und acht kleinere Laden im Innenteil. Dort findet sich auch ein sehr schön gerahmtes, mittleres Schaufach.
Breite Säulen in schwarzem Shellack mit goldener Basis und Kapitell säumen den sehr ansprechenden Gesamteindruck, während sich weitere Säulen auch im Innenteil etwas graziler vierfach wiederholen.

Lyra-Nähtisch, Nussbaum, ca. 1820

Dieser wunderschöne und sehr interessante Nähtisch aus der Zeit um 1820 ist in erster Linie aus Nussbaum angefertigt. Im Nachhinein ist sein sehr besonderer Fuß in Form einer Lyra in schwarzem Shellack hervorgehoben worden. Die vorne abgerundete Schublade enthält viele kleine Fächer, teilweise mit hölzernem Deckel.

Die ovale Tischplatte misst an der breitesten Stelle 56 cm, an der schmaleren 43 cm und das niedliche Tischchen ist 69 cm hoch.

Schwere Schatztruhe (Kriegskasse) aus Eiche, ca. 1700

Diese schwere Truhe aus der Zeit um 1700 besticht nicht nur in ihrer Form und Ausführung, sondern auch durch ihre extrem robuste Bauweise. So wurde sie aus 5 cm dicken Eichenbohlen gezimmert. Allein der extrem robuste, eingelassene Haupt-Schliesszylinder mit seinen enormen Abmessungen lässt erahnen, welch Schätze sich in früheren Zeiten wohl in ihr befunden haben müssen. Neben diesem gewaltigen Schliessmechanismus ist die Truhe mit vielen Schliessbändern, Beschlägen und zwei ebenfalls sehr soliden Vorhängeschlössern gesichert. Von innen ist die Truhe mit einem robusten Stoffmaterial gefüttert.

4 Stühle, Kirschbaum

Diese vier, sehr bequemen Stühle aus Kirschholz passen besonders gut zu unserem, hier ebenfalls angebotenen, polierten Kirschbaum-Esstisch von 1820, sind jedoch auch gesondert zu haben.
Die Sitzfläche beträgt 44 x 40 cm, die Sitzhöhe 48 cm, die Lehnenhöhe 90 cm.

Esstisch, Kirschbaum, ca. 1820

Sie suchen einen ansprechenden Esstisch für Ihr Heim? Dieser Vierbeiner in den Maßen 2m x 1m besticht durch seine glanzpolierte, edle Kirschholz-Oberfläche mit zwei besonders anmutenden, eingelegten Windrosen-Intarsien.

Wir können Ihnen auch passende, ansprechende und bequeme Stühle zu diesem Stück anbieten. Diese finden Sie ebenfalls in unserem Sortiment.